Sozialtherapie - vernetzte Betreuung

Mit Herzblut und wissenschaftlicher Grundlage

40 Jahre Erfahrung haben uns gelehrt, dass punktuelle Therapieangebote in der Regel zu kurz greifen. Die ALTERNATIVE-Therapie baut auf ein Netz der Betreuung. Um die Stärke der einzelnen Netzteile voll zum Tragen zu bringen, gewährt die Fallführung eine durchgehende Grundbegleitung. Dadurch wird die Entwicklung der KlientInnen kontinuierlich wahrgenommen und individuelle Unterstützung initiiert - unter anderem eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung der Kinder.

 

Grundlagen der therapeutischen Arbeit sind folgende Diagnose- und Interventionsinstrumente:

  

  • Ressourcenmodell und Wirkinstrument ReWin (Burkard et al.)
  • Kompetenzorientierte Arbeit mit Familien und in stationären Settings KOFA/KOSS (Cassée et al.)

     

Für Frauen und Männer

  • in belastenden, überfordernden Lebenssituationen
  • mit psychosozialen Problemen
  • mit problematischem Konsum von Alkohol, Medikamenten und/oder illegalen Substanzen

  

Für Eltern und Schwangere

  • deren belastende Lebenssituation Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes oder des ungeborenen Kindes hat

    

Argumente für eine Sozialtherapie

Menschen können sich entwickeln

Die Therapie schafft notwendige Voraussetzungen für Veränderungen

 

Personale Autonomie gründet auf vorhandene Ressourcen

In der Therapie wird der Ressourcenzuwachs gefördert

 

Kinderrechte setzen Standards

In der Therapie wird eine gelingende Elternschaft eingeübt

 

Menschen sind einmalig

In der Therapie wird individuell gestützt, gefördert und gefordert

 

DIE ALTERNATIVE | Verein für umfassende Suchttherapie | Affolternstrasse 40 | Postfach | 8913 Ottenbach