Glückliche, geborgene Kindheit

 

Zwei-Generationen-Modell mit systemischem Ansatz  

 

Im Zwei-Generationen-Modell der ALTERNATIVE werden die Eltern nicht vor die Wahl gestellt, sich zwischen Therapie oder Kind zu entscheiden.

 

Das Modell baut stark auf die aktive Mitarbeit der Eltern. Das Zwei-Generationen-Modell geht davon aus, dass das ganze Familiensystem «von der Sucht befallen» und somit die ganze Familie behandlungsbedürftig ist.  

 

Gemeinsame Ziele, ein kindergerechtes Betreuungsangebot und stützende Elternarbeit machen den Kinderbereich der ALTERNATIVE einmalig und unverzichtbar!

  

Kinder im Betreuungsnetz

Für Kinder

Vom Säuglingsalter bis ca. sechs Jahre

 

Kind sein dürfen

Das Wohl des Kindes steht beim Betreuungsangebot der ALTERNATIVE an erster Stelle. Alle Kinder haben das Recht geliebt, in ihrer Entwicklung gezielt gefördert zu werden und in Geborgenheit aufzuwachsen. Der junge Mensch soll die Chance haben, sich zu einem starken und widerstandsfähigen Erwachsenen zu entwickeln.

 

Kinder von Eltern im ULMENHOF und FISCHERHUUS

Die Kinder leben mit ihren Eltern im ULMENHOF in der Wohngruppe oder in einer Wohnung im FISCHERHUUS. Rund um die Uhr werden die Kinder oder die Eltern mit den Kindern betreut. Tagsüber wird den Kindern ein Raum angeboten, in dem sie sich ohne Eltern erleben und bewegen können.

 

Angebot für alle Kinder

Das Betreuungsangebot trägt dazu bei, resilienzfördernde Lebenserfahrungen zu machen und allfällige Risikofaktoren zu vermindern. Die Kinder lernen, sich selber wahrzunehmen, ihre Bedürfnisse zu entdecken und zu äussern. Sie erfahren, dass sie mit ihren Gefühlen ernst genommen werden und entwickeln Vertrauen zu den betreuenden Personen, die ihnen auch in Krisensituationen beistehen.

 

Kinder im Kinderhaus TIPI

Das Kinderhaus TIPI in Birmensdorf steht Kindern offen:

 

  • deren Eltern im FISCHERHUUS leben
  • aus dem ULMENHOF und FISCHERHUUS, deren Eltern nicht mehr für ihr Kind verfügbar sein können
  • die nach der Geburt nicht in die Obhut der Eltern gegeben werden können
  • die aus unterschiedlichen Gründen notfallmässig fremdbetreut werden müssen. Die Kinder, die ohne ihre Eltern da sind, werden rund um die Uhr betreut. Der Kontakt zwischen Eltern und Kind wenn möglich aufrechterhalten.

   

Notfallplatzierte Kinder im TIPI

Auszeit für Schwangere

  • Kindesschutz
  • Notfall-Aufnahmen
  • 24-Stunden-Betrieb an 365 Tagen im Jahr
  • Therapeutische Begleitung
  • Elternarbeit

 

Adresse:

Kinderhaus TIPI

Alte Urdorferstrasse 2

8903 Birmensdorf ZH

 

Situationsplan



Anmeldung - Koordination - Auskünfte:

 

KANU

Beratung und Nachsorge

Schützengasse 31

8001 Zürich

Tel. 044 454 40 50

kanu@STOP-SPAM.diealternative.ch

 

Notfall-Aufnahmen:

044 777 60 90

 

 

 

 

DIE ALTERNATIVE | Verein für umfassende Suchttherapie | Affolternstrasse 40 | Postfach | 8913 Ottenbach